Willkommen auf den Seiten des Auswärtigen Amts

Ausstellung „Jewish Life in Germany Today“ in Buenos Aires

.

., © Embajada de Alemania / Deutsche Botschaft

12.06.2018 - Artikel

Am 31. Mai eröffnete Botschafter Mertens im Palacio San Martin des argentinischen Außenministeriums die Ausstellung „Jewish Life in Germany Today“.

Die Ausstellung porträtiert verschiedene jüdische Persönlichkeiten im heutigen Deutschland und verweist so auf die große Vielfalt des jüdischen Lebens in unserem Land. Außerdem beinhaltet sie einen Teil zur deutsch-jüdischen Emigration nach Argentinien, die dort einen wichtigen Beitrag zur Identität der heutigen jüdischen Gemeinde geleistet hat.

In seiner Rede setzte sich Botschafter Mertens mit der aktuellen Antisemitismusdebatte in Deutschland auseinander und betonte Notwendigkeit einer gesamtgesellschaftlichen Reaktion auf antisemitische Taten. Das neugeschaffene Amt des Beauftragten für jüdisches Leben und den Kampf gegen Antisemitismus ist in diesem Sinne eine wichtige staatliche Maßnahme und sichtbares Zeichen. Der Rabbiner der ursprünglich deutsch-jüdischen Gemeinde Benei Tikva und emeritierter Rektor des Lateinamerikanischen Rabbinerseminars Marshall Meyer, Abraham Skorka, gab einen historischen Rückblick über das aschkenasische Judentum in Europa.

Im Anschluss an die Eröffnung stand die Ausstellung in der „ORT-Schule“ Schülerinnen und Schülern offen. Die Schule zeigte sie im Rahmen eines Unterrichtsmoduls zu jüdischer Geschichte.

Für das interessierte Publikum wird die Ausstellung von Anfang September bis Anfang Dezember d.J. im Jüdischen Museum der Stadt Buenos Aires zugänglich sein. Weitere Stationen sind noch offen. Im kommenden Jahr soll sie im Landesinneren gezeigt werden.


La vida judía en la Alemania actual / Jewish Life in Germany Today 
La vida judía en la Alemania actual / „Jewish Life in Germany Today“ © Ministerio Federal de Relaciones Exteriores / Auswärtiges Amt

nach oben