Willkommen auf den Seiten des Auswärtigen Amts

Coronavirus - Einreise nach Argentinien

Coronavirus - Aufsteller am Flughafen Hamburg

Coronavirus - Aufsteller am Flughafen Hamburg, © Bodo Marks/dpa

12.03.2020 - Artículo

Aktuelle Entwicklungen, die deutsche Touristen betreffen, werden hier veröffentlicht.

Bei dem Coronavirus handelt es sich um eine weltweite Pandemie. Aufgrund der dynamischen Entwicklung ist es auch der Botschaft nicht möglich, Aussagen für die Zukunft zu machen.

Bitte halten Sie sich an die Anweisungen der nationalen Gesundheitsbehörden.

Aufgrund des zur Zeit gültigen Dekrets 178/2020 vom 6.3.2020  werden Personen, die aus den z.Zt. am meisten betroffenen Ländern, u.a. Deutschland und Italien, nach Argentinien einreisen, gebeten, die nächsten 14 Tage zu Hause zu bleiben.

Diese Heimisolierung wird voraussichtlich in Kürze obligatorisch sein. Ein neues Dekret soll im Laufe des Donnerstag, 12.3. veröffentlicht werden.

Geschäfts- und Besuchsreisenden wird empfohlen, sich mit ihren argentinischen Partnern und Gastgebern abzustimmen. Auf nicht notwendige Reisen nach Argentinien sollte zur Zeit verzichtet werden. Reisen von nur wenigen Wochen würden sich aufgrund der Quarantänevorschriften nicht lohnen.  Hier finden Sie das neues Einreiseprotokoll vom 11.3.

Falls am Flughafen bei einem Passagier Symptome festgestellt werden, kann es zu einer Isolation und Test auf Coronavirus (Resultat liegt i.d.R. in 48 Stunden vor) im Krankenhaus von Ezeiza kommen.

Im Falle einer später auftretenden fieberhaften Erkrankung soll man kein Krankenhaus aufsuchen, sondern die Notfallnummer 107 (SAME)  anrufen. Nach einer Abwägung der Risikofaktoren erfolgt ein Hausbesuch, ggf. mit Durchführung eines Tests gefolgt von einer Isolation im Krankenhaus bis zum Vorliegen des Resultats.

Mehr Infos:

offizielle Information der arg. Regierung zum Coronavirus www.argentina.gob.ar/salud/coronavirus-COVID-19

Bitte prüfen Sie auch regelmäßig die Reisehinweise des Auswärtigen Amtes.

 

Inicio de página