Willkommen auf den Seiten des Auswärtigen Amts

Einbürgerung nach Art . 116 Abs. 2 GG

Grundgesetz und Bundesadler

Grundgesetz und Bundesadler, © dpa-Zentralbild

18.04.2018 - Artikel

Verfolgte des Nazi-Regimes, denen die deutsche Staatsangehörigkeit aus politischen, rassischen oder religiösen Gründen entzogen worden ist, und deren Abkömmlinge haben unter Umständen einen Anspruch auf Wiedereinbürgerung.

Wiedereinbürgerung nach Art. 116 Abs. 2 GG

Verfolgte des Nazi-Regimes, denen die deutsche Staatsangehörigkeit aus politischen, rassischen oder religiösen Gründen zwischen dem 30.01.1933 und dem 08.05.1945 entzogen worden ist, und deren Abkömmlinge haben unter Umständen einen Anspruch auf Wiedereinbürgerung.

Zuständig für Einbürgerungsangelegenheit von Antragstellern aus dem Ausland ist das Bundesverwaltungsamt in Köln.

Die Deutsche Botschaft wird Ihren Einzelfall gerne bei einer persönlichen Vorsprache mit Ihnen besprechen bzw. Sie vorab per E-Mail beraten und zur weiteren Vorgehensweiseweise informieren.

Weitere Informationen und das Antragsformular finden Sie hier:

LINK Merkblatt und Antragsformular